Freitag 01.08.2014, 20:30 Uhr
 

Foto: Felix Groteloh
 
Hannes Buder & Audrey Chen
 
 
 
Hannes Buder:
 
Hannes Buders Musik spiegelt eine große Bandbreite an Einflüssen
wieder, die von Neuer Musik über Jazz bis zu Grunge & Avantgarde–Pop
reicht. Sein Stil bleibt dabei unverkennbar und seine Kompositionen
bestechen durch einen hohen Grad an Authentizität und Emotionalität.
 
…wunderbar fein austarierte Klangkunst, vielseitig, lebendig
und im musikalischen Charakter absolut konsequent.

(Süddeutsche Zeitung)
 
Sometimes his playing is very beautiful, sometimes the opposite,
always very intriguing and entertaining with a large spectrum of
emotion in it from fun to hardcore serious.

(Gearóid Ua Laoghaire, 2013)
 
 
Audrey Chen:
 
Mit Cello, Stimme und analoger Elektronik vertieft sich Chens Arbeit
in ihre eigene Version von narrativer und nicht–linearer Erzählkunst.
Ein großer Bestandteil ihrer Musik ist improvisiert, ihr Ansatz dazu
extrem persönlich und intuitiv. Ihr Spiel untersucht die Kombination
und Überlagerung eines selbstgemachten analogen Synthesizer mit Anord–
nungen traditioneller und erweiterten Techniken in Stimme und Cello.
Sie erarbeitet eine Verbindung dieser Elemente zu einer einzigartigen
persönlichen ekstatischen Sprache.
 
Now, using the cello, voice and analog electronics, Chen′s work
delves deeply into her own version of narrative and non-linear
storytelling. A large component of her music is improvised and her
approach to this is extremely personal and visceral. Her playing
explores the combination and layering of a homemade analog
synthesizer, preparations and traditional and extended techniques
in both the voice and cello. She works to join these elements into
a singular ecstatic personal language.


 
Weitere Informationen:
 
www.audreychen.com
www.hannesbuder.de


 
 
 
 

 
 
 
 

 

 

 
Fotos: Heidi Rosin, 2014
 
 
 
 

 
 
 
 
 

  Entrée   Musiker/innen   Links   Chronik   Kontakt   Datenschutz   Impressum   Info
 
 
 
 
 
 
 
 
   —> Galerie