Foto: Johanna Lippmann
 
haarmannhommelsheim
 
 Sa. 15. Oktober 2016
 20:00 Uhr
 
 Eintritt: 5,– € bis 10,– €

 
 
In „Träume von Räumen” schreibt Georges Perec „Leben heißt, von einem Raum zum
anderen gehen und dabei soweit wie möglich zu versuchen, sich nicht zu stoßen.

Das Duo HaarmannHommelsheim bewegt sich durch den Raum, thematisiert dabei jedoch
den Raum und nicht ihr psycholgisches Selbst. Sie treten hinter die Musik zurück
und bieten ihrem Publikum eine Folie für ihren eigenen Themenpark.
 
Christiane Hommelsheim,
geb. 1970, ist Vokalistin, Stimmperformerin, Improvisatorin, Videokünstlerin
und Stimmlehrerin. In ihrer künstlerischen Arbeit erforscht sie immer wieder die
Besonderheiten und Möglichkeiten ihrer eigenen Stimme im Beziehungsfeld von
Stimme, Körper und Bewusstsein, sowie alle möglichen ‘extended voice’–Techniken.
 
www.christianehommelsheim.de/
 
 
Ralf Haarmann,
geb. 1970, komponiert Musik, baut klingende Räume und entwirft Software–
instrumente. Zentrales Thema seiner Arbeit ist die Verzahnung von Dingen, die
wirklich passieren und was diese Realität in einem Musikkosmos auslösen können.
Die Wirklichkeit fungiert als Triggerimpuls. Die entstehenden Klänge werden
simultan elektronisch eingefangen und mittels Echtzeitmanipulation im Computer
gesampelt, verfremdet und geloopt.
 
www.klangmoebel.net
 
 
 
 
Reservierung: 030 / 56 82 89 31
 
Schudomastr. 38, 12055 Berlin⁄Rixdorf
S-Bahn Sonnenallee,
Bus M41 bis Mareschstraße

 
 

  Entrée   Musiker/innen   Links   Chronik   Kontakt   Datenschutz   Impressum   Info
 
 
 
 
 
 
 
 
   —> Galerie